yogapraxis

wollfarm

KINDERSTÜCK:

RIESENGROSS UND WINZIGKLEIN

Eine Geschichte über das Lachen für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren.


Uraufführung: 27.2.06, Dschungel Wien
Weitere Aufführungen: mehrmals in Wien, Graz und Schwechat

Idee, Choreographie und Tanz: Daniela Keimel

Schauspiel: Tanja Ghetta

Regie: Johannes Hoflehner

Text: Hans Bemmann, Stein und Flöte


Ein glücklicher König wird von Riesen aus seinem Schloss vertrieben. Nach einigen fehlgeschlagenen Versuchen, das Schloss wieder zurückzuerlangen, kommt ein Junge der weiß, wie die Riesen zu vertreiben sind: ”Man muss nur lachen!”. Daraufhin beginnen die Riesen zu schrumpfen, werden immer kleiner, bis sie nur noch Staubkörner sind. Man soll also Acht geben, dass man nicht zu ernst schaut, denn ”es könnte ja sein, dass unter deinem Fingernagel ein böser Riese sitzt und wieder anfängt zu wachsen”.
Eine Tänzerin erzählt in einem wandelbaren Kostüm mittels Bewegung, Pantomime und Schattenspiel diese Geschichte über das Lachen.


BE-CAUSE

Uraufführung: 2004, beim interdisziplinären Kunstprojekt 'Taste um die Ecke' in Wien


IIdee, Choreographie: Daniela Keimel

Tanz: Peter Beil, Daniela Keimel

Skulptur: Gertrude Moser-Wagner

Ton: Andreas Hamza


Die TänzerInnen erzeugen durch ihre Bewegung Klang und Musik. Ein Theremin ist an eine Skulptur (von Gertrude Moser-Wagner) angeschlossen und überträgt über bioelektrische Impulse Bewegung in Klang. Tanz wird direkt hörbar. Das Stück umkreist thematisch die Einflussnahme unseres Handelns auf unsere Umwelt und damit auch ihre Veränderbarkeit.


PROJEKTBETEILIGUNG:

TIROLER SAGEN & MÄRCHENFESTIVAL

In diesem Stationentheater wandern Kinder und Erwachsene durch den Wald und erleben dabei hautnah ein Märchen mit vielen Fabelwesen und Märchenfiguren. Teilweise werden sie sogar in den Ablauf der Geschichte integriert. mova gestaltete einige Stationen für dieses Waldabenteuer.

Mehr auf: www.maerchenfestival.at